Geschäftsstelle
Zeißelstraße 15
60318 Frankfurt
Tel. 069 - 175 362 700
Kontakt

Frankfurter Volksbank
DE22501900000000132721
BIC: FFVBDEFF

Jetzt spenden/stiften
 
ID-Text
ID-Foto

Straße der Freundschaft – 2100 Kilometer lang

Wie der BdP-Stamm aus Harsefeld lernte, Entfernungen zu überwinden...

 
Twitter Facebook Xing gplus

Zwischen Urheberrecht und Sangesfreude

Welche Mühe ein neues Liederbuch macht und wie es dann doch gelingt

 

Der BdP-Stamm Wilhelm Busch aus Kassel hatte es schon lange vorgehabt und war guten Mutes ans Werk gegangen: Das Stammesliederbuch sollte eine Neuauflage erfahren – unter Beteiligung aller Gruppen im Stamm. Alles ließ sich gut an, ein altersgemischtes und von der Stammesversammlung gewähltes Liederbuchteam traf die Auswahl, Mädchen und Jungen aus der Wölflings- und der Pfadfinderstufe steuerten Bilder zu den Liedern bei, die Älteren arbeiteten an den Texten und ihrer Herkunft frei nach dem Motto: Was singen wir da eigentlich? Das fragten allerdings auch andere, nämlich Rechteinhaber - meist größere Verlage -, die sich den Abdruck „ihrer“ Lieder teuer, oft zu teuer, bezahlen lassen wollten. So blieb eine Reihe gern gesungener Lieder außen vor. Der Mühe nächster Teil: Das Setzen der Akkorde ohne ein professionelles Layoutprogramm ist eine Nerven kostende Angelegenheit, und zum Dritten empfiehlt es sich, eine Druckerei vor Ort auszuwählen, weil Verständigung über 200 Kilometer Entfernung ausschließlich per E-Mail oder Telefon einfach zu fehlerträchtig ist. Das alles sieht man dem Werk aber nicht an, es ist den Hindernissen zum Trotz prächtig gelungen und war pünktlich zum Stammesjubiläum fertig.

 

Die Stiftung Pfadfinden unterstützte das Projekt mit einem Betrag von 450 Euro.