Keine Angst vor der Zukunft

Voll gefordert sind Jugendliche und junge Erwachsene im BdP (Ranger und Rover) in der Gruppenarbeit, sie engagieren sich sehr und stehen zur Sache der Pfadfinder. Parallel aber warten auch andere Anforderungen auf sie und das unter immer schwieriger werdenden Bedingungen, wenn sie sich nämlich Berufswahl und weiteren Aspekten der Zukunftsgestaltung stellen müssen. Die Zeit rennt, immer schneller muss eine Ausbildung absolviert werden, immer effektiver muss sie ablaufen, der Zeitdruck macht Angst vor Fehlentscheidungen in eigener Sache. Der Landesverband Niedersachsen hatte deshalb zum Workshop „Heute ist morgen schon gestern – Lebensfindung für Ranger und Rover “ eingeladen. Externe Referenten vermittelten an dem Wochenende intensiv vier Aspekte: Motivationen und Ziele eines Auslandsaufenthalts als „Auszeit“ vor Studium und Ausbildung oder auch danach, systematische Lebensplanung aus der Perspektive „Was erwarte ich von der Berufswelt“, professionelles Vortragen und systemische Beratung (beraterische Unterstützung unterschiedlicher Systeme). Ein echtes Stück Lebenshilfe, diesmal für diejenigen, die das ansonsten den Jüngeren im BdP bieten.

 

Die Stiftung Pfadfinden unterstützte das Projekt mit einem Betrag von 500 Euro.

###PIWIK###