Robin Hood – das große Spiel

Wie der BdP-Landesverband Nordrhein-Westfalen seine Jüngsten in eine Fantasiewelt entführte

Wer ist der König der Räuber? Es kann nur einen geben, nämlich den berühmten Robin Hood. Und genau den trafen rund 100 Wölflinge - die Jüngsten im BdP – bei der Gemeinsamen Meutenjagd des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen. Sie waren heilfroh, dem guten Räuber, der ja gern Menschen in Not weiterhilft, zu begegnen, hatten sie doch tatsächlich kein Frühstück bekommen! In gespielter Schludrigkeit hatte das Führungsteam Kakao, Brot und Marmelade einfach „vergessen“. Aber Robin Hood und seine Räuber, alles erfahrene und gestandene Leute, waren vorbereitet und halfen aus, auch noch einmal mit dem Mittagessen. Das große Spiel nahm seinen Lauf, die Mädchen und Jungen wollten dem Räuberhauptmann eine Bitte nicht abschlagen und gingen für ihn auf die Jagd nach verstecktem Geld. Danach nahmen die Wölflinge am Räuberleben teil, es entstanden altersgemischte Kleingruppen für gemeinsame Aufgaben, eine neue Erfahrung für die Kinder. Der Diamantenmarkt im Lager war das nächste Ziel. Viele spannende Stände (Stationen) gaben Gelegenheit, die begehrten Diamanten mit Wissen und Geschicklichkeit zu erwerben. Stolz übergaben am Schluss die Wölflinge ihren Schatz an Robin Hood, der sich nicht lumpen ließ und jedem Kind einen Räuberbutton als Andenken mitgab.       

Die Stiftung Pfadfinden unterstützte das Projekt mit einem Betrag von 500 Euro.  

###PIWIK###