Jahrespreis "Das war Spitze!"

"Das war Spitze!"

der Jahrespreis der Stiftung Pfadfinden

Für ein besonderes der geförderten Projekte vergibt die Stiftung Pfadfinden jeweils im darauffolgenden Jahr einen Anerkennungspreis, den "Das war Spitze!-Preis".

Der Stiftungsvorstand nominiert 5 herausragende Projekte. Die Auswahl des besten Projektes erfolgt jeweils am Kuratoriumstreffen durch unsere Kuratorinnen und Kuratoren. Für die Übergabe werden stets öffentliche Anlässe genutzt, wie Bundesversammlungen oder große Zeltlager.

Der Preis besteht aus einer Urkunde und einem Preisgeld.

Die Liste aller Preisträger seit 2009 findet ihr hier: Liste-der-Preisträger

Gewinner 2021 ist

der Internationale Arbeitskreis des BdP mit dem Projekt: „Real und digital – eine fast ideale Kombination“

Wegen der pandemischen Einschränkungen konnte die Gruppe von Rangern und Rovern die geplante Israelreise nicht antreten. Um zumindest ein bisschen Israelfeeling zu genießen, verabredeten sich die Teilnehmenden zum gemeinsamen Kochevent. Unter Anleitung lernten sie Kultur und Essen des Fahrtenziels kennen und genießen. So wurde die Vorfreude auf die verschobene Reise noch größer.

 

Antoinette Hofmann aus dem Stiftungsvorstand und Kurator Helmut List nutzten die 49. Bundesversammlung in Immenhausen zur Preisübergabe. Alexander Schmidt nahm als Vertreter des Arbeitskreises Internationales die Urkunde und das Preisgeld entgegen. Und er ermunterte die anwesenden Delegierten, die zahlreichen Fördermöglichkeiten durch die Stiftung Pfadfinden zu nutzen.